Logo    
     
DIENSTLEISTUNGEN
THEATER
MUSIKTHEATER
EVENT
VARIETÉ & SHOW
THEATERPÄDAGOGIK
KULTURPÄDAGOGIK
SOCIAL-ART-PROJECTS
PÄDAGOGIK
WERKSTATTGESPRÄCHE
VITA
BONUSMATERIAL
PRESSEMATERIAL
LINKS/PARTNER
KONTAKT/IMPRESSUM
 
  zurück zur Übersicht älteres »

Ball total
Eröffnung der Ballsaison am Deutschen Theater München


Konzeption und Regie
Auftrag: GOP Entertainmentgroup, in Zusammenarbeit mit dem GOP München
München, 2011


Unter dem Titel »Ball total - LEBEN VOLL AUFGETISCHT« wurde in Zusammenarbeit mit dem GOP Varieté-Theater München am Deutschen Theater München mit Artisten und einer gewinnenden Moderation die Ballsaison eröffnet. Das Motto sollte bewusst nicht allzu festlegend sein, um alte und neue Gäste für die Teilnahme begeistern und gewinnen zu können. Aspekte aus den traditionellen Redouten und Soirées bildeten in den Überlegungen zur Gestaltung des Balles einen festen Bestandteil.


Die Gestaltung der Räume und des künstlerischen Rahmen-Programmes hatten somit Sorge zu tragen, dass sich die Gäste in guter Weise in einem sorgfältig gestalteten Abend aufgehoben fühlten.


Der Abend

In einer schönen, zeitgemäßen Einladung in den Farben des Festes erhielt der Gast lange vor der Veranstaltung die Beschreibung des Abends, die Lust auf mehr machte. Und als hätte man nur auf diesen Gast gewartet, wurde er durch skurrile Figuren (Walk Acts) herzlich am Eingang des Foyerzeltes begrüßt und gleich voll ins Geschehen einbezogen.
Er gelangte in das Alhambra, wurde mit zauberhafter Piano-Musik einer ebenso zauberhaften Pianistin unterhalten.

Der Ballsaal erstrahlte prachtvoll. Kleine clowneske Szenen ergaben sich durch die Walk-Act-Band, die von Beginn an durch die Gäste zog und sie lustvoll amüsierte und auf den Abend einstimmte.
Alle Walk-Acts trafen durch die Inszenierung an dem zentralen Tisch zusammen. Später entpuppte sich der Tisch in seiner vielfältigen Einsetzbarkeit als eine wahrhafte Büchse der Pandorra.
Im kulinarischen Zwischengang schwebte aus der Tasse, vor den kindergleich staunenden Gästen, feengleich eine Luftakrobatin in die Kuppel des Ballsaals, bevor Herr Buss mit dem Gastgeber den Abend eröffnete.
Während der Vorspeise zeigte das Deutsche Theater Ausschnitte kommender Highlights und machte den Zuschauern Appetit auf mehr.
Die Handstand-Akrobatik – zunächst auf dem Tisch geplant – musste aus Sicherheitsgründen vor den Tisch verlegt werden, was der Darbietung von Duo La Brise jedoch keinen Abbruch tat.
Zwischen den akrobatischen Höhepunkten hob sich die Tischdecke, unter der die Servicekräfte verborgen saßen und nun in alle Richtungen mit dem nächsten Gang ausschwärmten.
„Bilder einer Ausstellung“ leitete zum eigentlichen Thema des Abends über.

Parkett und Tanz waren eröffnet! Die Besucher amüsierten sich schwindelig … bevor sie erschöpft und beglückt nach Hause trudeln konnten.


  zurück zur Übersicht älteres »