Logo    
     
DIENSTLEISTUNGEN
THEATER
MUSIKTHEATER
EVENT
VARIETÉ & SHOW
THEATERPÄDAGOGIK
KULTURPÄDAGOGIK
SOCIAL-ART-PROJECTS
PÄDAGOGIK
WERKSTATTGESPRÄCHE
VITA
BONUSMATERIAL
PRESSEMATERIAL
LINKS/PARTNER
KONTAKT/IMPRESSUM
 
« neueres zurück zur Übersicht älteres »

Weißes Erz

Regie
Auftrag: GOP – Entertainment-Group / Sachtleben Chemie
Pori (Finnland)
2011


Unter dem Titel »Weißes Erz«, wurde die Jubiläums-Veranstaltung der Firma Sachtleben Chemie in Zusammenarbeit mit GOP showconcept in der Suomi Areena zu Pori mit Artisten, Darstellern und Musikern unterstützt und umgesetzt.


Den Schwerpunkt der Gestaltung des Abends in Pori / Finnland, war ein künstlerisch dargestellter Rückblick auf die bisherige Firmengeschichte mit Erfolgen und Wendepunkten.

Die Verwendung von Bild- und Filmdokumenten, wurde dem Darstellungsraum für die Künstler stützend zur Seite gestellt, um nicht zwangsläufig auf einen (durch eine „Guckkastenbühne“) eingeschränkten Spielraum angewiesen zu sein.

Die nonverbale, optisch narrative Form des Abends, griff feinsinnig Geschichten und Geschichte der Firma Sachtleben Chemie auf und entführte das Publikum auf eine Reise, die witzig, komisch, intelligent den Esprit und die Leistung des Unternehmens anschaulich machte.

Immer vereinten sich die einzelnen artistischen Darbietungen in ihrer berührenden Schönheit und Sinnlichkeit, in Wagemut und Leistung, mit tänzerischer Leichtigkeit zu einem beeindruckenden Gesamtzusammenhang. Die Geschichte der “Faszination der weißen Partikel“, ließ die Grenzen zwischen Bühne und Publikum verschwimmen und schaffte kunstvoll und direkt eine Stimmung, die poetisch erzählend und artistisch berührend die Herzen der Zuschauer traf.


Hintergründe zu unserer Arbeit an »Weißes Erz«

Durch viele Events durchaus etwas vorgeprägt in der Umgangsweise bei Events für die Wirtschaft, wurde ich bei Sachtleben angenehm enttäuscht. Axel Markens, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Sachtleben Chemie, organisierte und koordinierte die Veranstaltung von deutscher Seite aus. Er „ließ nicht machen“, sondern brachte immer wieder neue Ideen ein, machte Vorschläge, dachte kreativ mit, krempelte die Ärmel hoch und packte mit an. Die Zusammenarbeit mit ihm war für unser Team sehr erfrischend und beschenkend. Danke, Herr Markens!

Der weiße Faden war so simpel, wie er schwierig war. Es ging um ein Firmen-Jubiläum, also sollten sich auch die Gäste in allem an diesem Tag im Mittelpunkt erleben können. Wenn etwas geboten werden sollte, dann für sie. Denn wenn mit Sachtleben etwas bewegt wurde in den vergangenen Jahren, so waren sie immer Teil dieser Bewegung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen einen großen Teil ihrer Biographie dem Unternehmen zur Verfügung. Sie sind kreativ und engagieren sich gesellschaftlich. Sie stehen für die Sachtleben Chemie in Bewegung, für die Gäste macht dies, wenn sie es durch die Veranstaltung zu spüren vermögen, ein gutes Unternehmen aus.

Viele Jahre hat die Sachtleben Chemie Pori mit geprägt. Ebenso hat Pori das Unternehmen mitgestaltet. Unzählige Zulieferbetriebe, sind mit dem Unternehmen verbunden. Familien haben sich angesiedelt und immer neue Menschen sind in die Unternehmensgemeinschaft hineingewachsen, wie in eine eigene kleine Welt.

Die Sachtleben Chemie ist auch ein eigenwilliges Unternehmen, das sich nicht jedem Trend beugt, nach eigenen Wegen, oft auch weit ab vom Meanstream sucht, um immer ein klares Profil behalten zu können. Daran erkennen die Menschen dieses Unternehmen, damit verbinden sich Kunden und dafür stehen letztlich weltweit die unzähligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Sie bewahren die Prinzipien von visionärem Denken und kreativer zukunftsverbundener Entwicklung. Sie halten die Sachtleben Chemie in Bewegung. Ihnen gilt als Dank dafür das geplante Fest. Alle Gäste werden eingeladen sein, ihren Alltag an der Garderobe abzugeben.

Während das Varieté in seiner Blütezeit der Zwanzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts gesellschaftlich teilweise noch einen eher zweifelhaften Ruf genoss, gehört es heute zu den führenden nonverbalen Erzählformen auf den Bühnen dieser Welt.
In der Verbindung von Artistik, Tanz, Musik, Licht und Projektion liegt die große Chance, für die geplante Veranstaltung an Traditionelles auf innovative Weise neu anzuknüpfen


« neueres zurück zur Übersicht älteres »